Medien-Club München wählt neuen Vorstand

Prof. Dr. Klaus Schaefer zum neuen Vorsitzenden gewählt

Der Medien-Club München e.V. hat in seiner Mitgliederversammlung am Dienstagabend in München einen neuen Vorstand gewählt. Zum Vorsitzenden des Vorstandes, dessen Amtszeit zwei Jahre beträgt, wurde der langjährige Geschäftsführer des FilmFernsehFonds Bayern, Prof. Dr. Klaus Schaefer, einstimmig gewählt. Er folgt damit auf den ehemaligen Medienminister Eberhard Sinner, MdL a.D., der nach fast 10 Jahren als Vorsitzender des Medien-Club München nicht mehr zur Wahl antrat.

An Schaefers (mi) Seite wurden Barbara Schardt (4.v.l.) und Petra Fink-Wuest (4.v.r., Burda und Fink) als Stellvertreterinnen gewählt. Petra Fink-Wuest übernimmt auch weiterhin die Öffentlichkeitsarbeit für den Verein. Wieder gewählt wurden der Geschäftsführer Helwin Lesch (Bayerischer Rundfunk) und der Schatzmeister Christopher Tusch (li). Tania Reichert-Facilides (2.v.l., Freebird Pictures) wurde zur Schriftführerin gewählt. Als Beiräte des Vorstandes wurden gewählt: Udo Hahn (5.v.l., Evangelische Akademie Tutzing), Peter Hufe (re, Bayerischer Rundfunk), Inga Pudenz (3.v.l., scenario), Stefanie Stalf (2.v.r., Funline Media) und Jürgen Vahlberg (3.v.r., vahlberg communications).

Prof. Dr. Klaus Schaefer (li): „Zunächst möchte ich mich bei meinem Vorgänger Eberhard Sinner ganz herzlich für seinen langjährigen und unermüdlichen Einsatz für den Medien-Club bedanken. Unter seinem Vorsitz gab es nicht nur viele spannende Diskussionsabende mit honorigen Referenten, sondern wurde der Kinder-Medien-Preis zu einem wichtigen Bestandteil des Filmfests München und zu einem der bedeutendsten Medienpreise in Deutschland. Danke, lieber Eberhard Sinner! Ich übernehme einen gut bestellten Verein und freue mich auf meine neue Aufgabe!“

Eberhard Sinner (re): „Ich habe dem Medien-Club München sehr gerne vorgesessen. Aber nach fast 10 Jahren ist es definitiv Zeit das Zepter weiterzureichen und ich freue mich sehr, dass ein in den Medien so verwurzelter Experte wie Klaus Schaefer nun die Geschicke des Vereins leiten wird.“